Mehr als Fairtrade-Kaffee

Mehr als Fairtrade-Kaffee

Die Kaffee-Kooperative hat sich die Revolution des Fairtrade-Kaffee-Vertriebs vorgenommen: Unsere Kaffees – Café de Maraba und Angelique’s Finest – werden in Ruanda von sechs Kaffee-Kooperativen produziert, die sich eigenständig und demokratisch organisieren.

Die Kaffees werden hier nicht nur angebaut und geerntet,
sondern auch vor Ort von den Erzeugerinnen und Erzeugern geröstet und verpackt. Das ist besonders gut und wichtig, denn auf diese Weise sind die Kaffeebäuerinnen und –bauern an der gesamten Wertschöpfungskette des Kaffees beteiligt.

So verdienen sie nicht nur besser an ihrem Produkt,
sie erhalten auch einen anderen Bezug zu ihm, da sie statt einer ungenießbaren Bohne bzw. eines reinen Rohstoffes nun ein vollwertiges Spitzenprodukt produzieren und exportieren.

Mit der Kaffeemarke Angelique’s Finest
– Strong Women, Strong Coffee zeigen wir, dass Kaffee auch Frauensache ist! Angelique’s Finest wird komplett von Frauen hergestellt, was die finanzielle Unabhängigkeit und die Entscheidungsmacht von Frauen im Kaffeesektor positiv beeinflusst und stärkt. Vom Anbau über die Ernte bis hin zum Verpackungsdesign ist Angelique’s Finest komplett von Frauen hergestellt.

Das Team

Über uns
Wir sind ein internationales Team, das den Vertrieb von Fairtrade-Kaffee verändern will: Unser Kaffee wird in Ruanda von unserer Partnerkooperative Musasa angebaut, geröstet und verpackt. Wir importieren den fertigen Fairtrade-Kaffee, versenden ihn in Großpackungen in Deutschland und Europa und sind damit der verlängerte Arm der Anbau- und Herstellungskooperative.

Unser Kaffee ist nicht nur einzigartig im Geschmack,
sondern auch Coffee fully made in Africa. Es wird nicht nur eine Rohbohne hergestellt, sondern die gesamte Wertschöpfungskette beim Produktionsprozess bleibt bei unseren fähigen Partnern in Ruanda. Mehr zu unserer Vision und Motiviation hier.

Kaffee-Kooperative.de wurde von Allan Mubiru und Xaver Kitzinger ins Leben gerufen. Die beiden arbeiten schon seit vielen Jahren eng zusammen, um Entwicklungs- und Klimaschutzprojekte in Ruanda umzusetzen. Meist ging es darum gute, saubere Technologien in Ruanda einzuführen und die lokalen Strukturen hierfür zu schaffen.

Kaffeekoop GmbH
Geschäftsführer: Xaver Kitzinger
Hobrechtstr. 67
12047 Berlin

Zur Homepage

Bildrechte: ©Kaffeekoop GmbH

 Diesen Beitrag teilen:
error: