Mode aus Hanf, die Alternative zu umweltbelastenden Materialien

Mode aus Hanf, die Alternative zu umweltbelastenden Materialien

Erklärtes langfristiges Ziel von HempAge ist es, dem Rohstoff Hanf wieder zu der Geltung zu verhelfen, die er verdient. In einer Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten bietet er eine echte Alternative zu umweltbelastenden Materialien. 

So ist zwar heute noch der Hanfstoff in der Herstellung um ein Mehrfaches teurer als vergleichbares Material aus Baumwolle, seine Ökobilanz dagegen um ein Vielfaches besser. Außerdem arbeiten wir in Forschung und Entwicklung daran mit, dass sich hoffentlich bald jeder Geldbeutel Bekleidung aus Hanf leisten kann. Um unsere Waren schon heute erschwinglich zu machen, setzen wir in unserer Kollektion bewusst auf zeitlosen Stil und verzichten auf kostenintensive Werbung sowie auf Handelsvertreter.

Bluse Outfit

Recycling Produkte
In Zeiten von Wegwerfgesellschaft, vermüllter Meere und Verbrennung von nicht verkaufter Kleidung im großen Stil ist es HempAge ein großes Anliegen die vorhandenen Ressourcen so effizient wie möglich zu nutzen.

So werden bei der HempAge Recycles – Linie Schnittreste aus vorangegangenen Produktionen wiederaufbereitet und zu neuem Garn verarbeitet. 

Die daraus entstandenen Produkte wie der Cardigan DH323 oder der Strickpullover LZ305 bestehen zum einen Teil aus 70% recyceltem Hanf und recycelter Baumwolle, zum anderen Teil aus 30% frischer Biobaumwolle, um die recycelten Fasern zu stabilisieren und die Stoffqualität zu erhöhen.

Zudem setzt HempAge Chemiefasern, wie zum Beispiel Elastan bei Socken, nur ein, wenn es für die Eigenschaften des Kleidungsstückes absolut notwendig ist – zum einen aus Gründen der Hautverträglichkeit, zum anderen um den ökologischen Maßstäben gerecht zu werden und Mikroplastik zu vermeiden.

T-Shirt Outfit

100% vegan Produkte
Die vegane Lebensweise beinhaltet neben dem Nahrungsverzicht auf Fleisch und andere tierische Produkte auch die besondere tierfreie Wahl bei Kosmetik, Inneneinrichtung, Reinigungsprodukten und Kleidung. 

Darüber hinaus trägt sie zum Klima- und Umweltschutz bei und zählt laut der deutschen Gesellschaft für Ernährung (DEG) zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährungsweise. 

Als größte Herausforderung gilt es allgemein vegane Kleidung aus dem riesigen Angebot am Markt herauszufinden. Hier unterstützt HempAge gerne – nicht nur durch eine eigene vegane Rubrik, sondern auch durch eine sehr genaue Offenlegung aller enthaltener Inhaltsstoffe – auch in den wenigen nichttextilen Bestandteilen der HempAge Kleidung z. B. Perlmuttknöpfe.

Hemden Outfit

100% Hanf Produkte
Hanfbekleidung macht sowohl aus ökologischen, als auch aus hautverträglichen Gründen Sinn. Die Ökobilanz von Hanf sucht im Naturfaserbereich seines Gleichen. So ist Hanf eine schnell wachsende und hinsichtlich der Bodenzusammensetzung anspruchslose Pflanze mit geringem Wasserbedarf. Er gedeiht in nahezu allen Regionen.

Die Hanfpflanze benötigt aufgrund ihrer robusten und unkomplizierten Eigenschaften weder Pestizide noch Herbizide, da sie ohnehin gegen viele Krankheiten und Insekten resistent ist. So wird Hanf am Rand anderer Felder als Bollwerk gegen Käfer und Co. gepflanzt.

Der Verzicht auf den Einsatz von Chemikalien hat nicht nur ökologische Vorteile, sondern wirkt sich auch positiv auf die Gesundheit der Feldarbeiter aus und natürlich auf den Tragekomfort. Zudem sorgt die hervorragende Temperaturregelung der Hanffaser Sommer wie Winter für einen angenehmen Tragekomfort. Hanfbekleidung bleibt durch die langsame Aufnahme von Gerüchen länger frisch und muss daher nicht so oft gewaschen werden. 

Über uns
Die Firma Colour Connection, ursprünglich als fairer Händler tätig, fusionierte 1999 mit dem Unternehmen Hanfzeit zu der HempAge AG. Ökologische Textilien fair herzustellen und zu vertreiben, lautete die Devise. Vor allem bestand der Wunsch, dem in den letzten Jahrzehnten vernachlässigten Rohstoff Hanf wieder zu der Geltung zu verhelfen, die er verdient.

Ein langer Weg begann, angefangen von den mit Hand gewebten und mit Pflanzen gefärbten Hanfstoffen aus Thailand über die industrielle Herstellung in Rumänien bis hin zu den hervorragenden Qualitäten, die wir heute mit unseren chinesischen Partnern erreichen.

Unser Engagement beschränkt sich nicht nur auf die Entwicklung und den Vertrieb der Textilien, sondern beinhaltet auch Forschungsarbeit im Bereich der Fasergewinnung und -weiterverarbeitung. Ebenso arbeiten wir in europäischen Gremien mit, die sich der Verbreitung von Hanf in anderen Bereichen wie Dämmmaterialien oder Faserverbundwerkstoffen verschrieben haben.

Mit drei weiteren Mitstreitern hat die HempAge 2012 eine Forschungsgesellschaft mbH gegründet, um einem konkreten technologischen Engpass bei der Weiterverarbeitung des Hanfes Abhilfe zu schaffen.

HempAge AG
Industriestraße 14
91325 Adelsdorf

Zur Homepage

Bildrechte: ©HempAge

 Diesen Beitrag teilen:
error: