Bunte Mode für Fairness, Spaß und Nachhaltigkeit

cosordinarysucks Logo

Bunte Mode für Fairness, Spaß und Nachhaltigkeit

Ich bin Cosima und die Gründerin von COS Ordinary Sucks. Eigentlich wollte ich nur eine Bunte Jacke für mich selber – jetzt habe ich ein Mode Label. Wie das kam? Ich war 2016 für ein Praktikum auf Sri Lanka und lernte Bandu kennen. Ein Meister im Batik. Bandu zeigte mir die Kunst des Batik. Das Ergebnis? Pure Freude!

Für mich ist es mehr als nur Kleidung.
Es ist ein Lifestyle. Ich wünsche mir, dass mehr Menschen aus ihrem Alltagstrott kommen und das Leben nicht so ernst nehmen. Und ja, ich liebe es, die Welt bunter zu machen! Das Besondere an der Kleidung von COS ORDINARY SUCKS ist, dass sie fair aus Sri Lanka produziert wird, wir für vernünftige Arbeitszeiten sowie sichere Arbeitsbedingungen sorgen und unsere Arbeiter*innen weit über dem Mindestlohn bezahlen.

cosordinarysucks Girl Hemd
Kimono
cosordinarysucks Stoff tragen
Stoffe tragen
cosordinarysucks Boy Hemd
Bomberjacke

Alle sind freiwillig und gerne bei uns beschäftigt.
Wir pflegen sogar einen engen Kontakt mit ihnen und packen auch vor Ort selbst gerne mit an. Kinderarbeit kommt für uns nicht in Frage! Wir leben nach dem Motto: „ Wir sind besser als Fairtrade, B`COS we are Friends!“. Unser Team wächst stetig und wir können immer mehr Perspektiven schaffen. Viele der Frauen haben erst durch uns die Möglichkeit bekommen, für sich selber zu sorgen und Geld zu verdienen.

Flexible Arbeitszeiten und Heimarbeit ermöglicht es den Frauen, neben der Arbeit auch für ihre Kinder zu sorgen. Jeder darf sich und seine Kreativität einbringen. B’COS arbeiten um gerade so überleben zu können SUCKS!

Cosima Sommer
Grüner Weg 10b
24941 Flensburg

Zur Homepage

Bildnachweis: ©Cosima Sommer | Foto: Kimono ©Sebastian Drews

 Diesen Beitrag teilen:
German DEEnglish EN
error: